Fundplat > Österreich > News > Interviews > Interview

Die Corona-Lektion: Zeit ist alles

Bernhard Bauhofer
Bernhard Bauhofer
Founder & Managing Partner
Sparring Partners GmbH, Wollerau sparringpartners.ch

Herr Bauhofer, just auf dem Höhe­punkt der Krise ist Ihr Taschen­buch «Corona. Einsichten fürs Leben» erschienen. Wie ging das so schnell?

Ich habe mich schon in einer frühen Phase der Pandemie ans Schreiben gemacht. Es half mir, dieses beispiel­lose Ereignis für mich selbst gedanklich einzu­ordnen. Gleich­zeitig wollte ich der Aktua­lität halber schnell mit dem Taschen­buch auf dem Markt sein. Da tradi­tio­nelle Verlage nicht mal zu Gesprächen erreich­bar waren, habe ich mich für die Publi­kation über «Book on Demand» entschlossen. So konnte ich in Rekord­zeit dieses Taschen­buch in einer deutschen und englisch­sprachigen Version reali­sieren. Wer wagt da noch zu bezweifeln, dass digi­tali­sierten Geschäfts­modellen die Zukunft gehört?

Können Sie in ein paar Sätzen sagen, was Ihre Haupt­erkenntnis ist?

Zeit ist alles - das zeigt nicht nur das eben erwähnte Beispiel. Unter­nehmen, die schnell das Heft des Handelns ergreifen und kreativ den Weg aus der Krise suchen, zählen zu den Gewinnern oder zumindest zu denen mit den grössten Über­lebens­chancen. Zu nennen ist hier das deutsche Textil­unter­nehmen Trigema, das den Betrieb kurzer­hand auf die Produktion von Masken umge­stellt hat. Auf poli­tischer Ebene hilft rasches und kompe­tentes Handeln die Verluste von Menschen­leben einzu­dämmen. Die Schnellig­keit, mit der Medi­ka­mente oder Impf­stoffe entwickelt werden, entscheidet über Leben oder Tod - und das Ausmass der wirt­schaft­lichen Lang­zeit­schäden der Pandemie. Die Mensch­heit hat in der Abwendung des öko­logischen Desasters zu viel Zeit vertrödelt. Es bleibt die leise, aber unrealis­tische Hoffnung, dass der Corona-Schock hier als Weckruf zum unver­züg­lichen Handeln wirkt.

Menschen vergessen in der Regel schnell. Glauben Sie wirklich, die Art unseres Lebens wird sich stark verändern?

Ich glaube, dass dieses Jahr­hundert­er­eignis wirklich eine Zäsur für die Mensch­heit darstellt. Vielleicht werden wir zukünftig unsere moderne Zeit­rechnung gar in B.C. (Before Corona) und die Zeit danach einteilen. Dabei hat uns die Corona-Krise erschrecken­der­weise unvor­bereitet getroffen und unsere Verletz­lichkeit als Indi­viduum und Gesell­schaft schonungslos aufge­deckt. Unser Sicher­heits­ver­ständnis und unsere Risiko-Mana­gement-Konzepte müssen als Folge davon grund­legend hinter­fragt werden. Aufgrund des bevor­stehenden wirt­schaft­lichen Einbruchs werden Menschen schlichtweg nicht mehr in der Lage sein, ihren Lebens­stil fortzu­führen. Die hohe Verschuldung von Staat und Privat­personen rächt sich jetzt brutal. Der bevor­stehende massive Anstieg der Arbeits­losigkeit wird den Konsum und Inves­ti­tionen einschränken. Zudem werden sich selbst nach wie vor gut situierte Menschen nach der anhal­tenden Konsum-Abstinenz fragen, was sie zu ihrem Glück tatsächlich brauchen. Unser Alltag wird sich durch Abstands­regeln und eine Flut weitere Vorschriften massiv verändern. Menschen ziehen sich in ihre eigenen vier Wände zurück und wir erleben eine neue Art des Cocooning. Kurzum: Wir werden ein ziemlich stark einge­schränktes Leben leben.

Wer sollte Ihr Buch lesen und wo kann man es bestellen?

Da wir in der Corona-Krise alle in einem Boot sitzen, habe ich das Buch auch für jede­frau und jeder­mann geschrieben. Ange­stellte, Unter­nehmer, Jugend­liche, Pensio­näre - ich hoffe, dass jeder von ihnen etwas daraus ziehen kann. Es ist bewusst kein Business- oder Mana­gement-Buch oder ein Rat­geber geworden, da ich mir nicht anmasse, die Zukunft vorher­zusagen oder kluge Rat­schläge zu verteilen. In kurzen Kapiteln, die mit jeweils einem thema­tisch passenden Auszug aus einem Song­text starten, stelle ich Thesen in den Raum, was in der Post-Corona-Ära passieren könnte und will die Leser zum Nach­denken anregen. Das Büchlein ist unter­haltsam geschrieben, kann in 40 Minuten gelesen werden und will Hoffnung vermitteln. Beide Sprach­versionen sind als Print- oder EBook-Version auf allen Platt­formen zu bestellen, wie books.ch oder exlibris.ch.

Noch diese Frage zum Schluss. Sind Sie als bekannter Repu­tations­berater zufrieden, wie grosse Unter­nehmen insgesamt kommu­niziert haben?

Seit Beginn der Pandemie befinden wir uns in einer Art Kommu­nika­tions­vakuum. Ange­sichts der unge­wissen Zukunft, halten sich die meisten Unter­nehmen in der Kommu­nikation zurück bis der unver­meid­bare Tsunami über uns herein­brechen wird. Wir werden über massive Gewinn­ein­brüche lesen und in Folge davon von Entlas­sungen im grossen Stil. Unter­nehmen werden die Corona-Krise als will­kommene Gele­genheit zu längst fälligen Kür­zungen in der Beleg­schaft nutzen. Die in der «Neue Zürcher Zeitung» (NZZ) von Credit-Suisse-Chef Thomas Gottstein getätigte Aussage «Mittel­fristig werden wir sicher mit weniger Personal auskommen» ist eine sehr diplo­ma­tische Ansage, die aber Schlimmes befürchten lässt.

Link zum Disclaimer

Interview: Thomas J. Caduff

Zur Person

Bernhard Bauhofer ist Gründer und Geschäfts­führer von Sparring Partners GmbH, einer auf Repu­tation-Mana­gement spezia­li­sierten Bera­tungs­gesell­schaft. Der Unter­nehmens­berater, Buch­autor und Premium-Speaker hat Sozio­logie und Wirt­schaft studiert und im Verlauf seiner Karriere in Europa, Latein­ame­rika und den USA in führenden Mana­gement-Posi­tionen gear­beitet, bevor er sich Ende der neun­ziger Jahre zur Selbst­ständig­keit entschloss.