Fundplat > Deutschland > Videos > 500 Milliarden Not­pro­gramm - Euro­bonds auf Umwegen

500 Milliarden Not­pro­gramm - Euro­bonds auf Umwegen

Manfred Gridl, Geschäfts­führer der Gridl Asset Mana­gement GmbH, sagt, die Aktien­märkte würden sich seit mehreren Wochen in einer seitlichen Trading-Range befinden. Die Nachrichten über Covid-19 Tote und Infi­zierte würden die Märkte nicht mehr inte­res­sieren, die Akteure würde viel­mehr hoffen, dass die Pandemie noch in diesem Jahr hinter sich gebracht werden könne. Ob dies so sein wird, bleibe abzu­warten. Das vor wenigen Tagen von Emanuel Macron und Angela Merkel auf die Wege gebrachte 500-Milliarden-Euro-Wieder­aufbau­programm für die Euro­zone lässt für ihn viele Fragen offen, da Europa nicht in Schutt und Asche gelegt wurde. Es bestehe die Gefahr einer reinen Umver­teilung von Geld von Nord- nach Süd­europa, um ohnehin schon schwache Unter­nehmen weiter am Leben zu halten. Beispiels­weise würden die italie­nischen Banken schon seit zehn Jahren an der künst­lichen Beatmung der EZB hängen. Ein weiteres solches Unter­nehmen sei Ali­talia, das ohne den ita­lie­nischen Staat schon längst nicht mehr aktiv wäre. Er sieht somit «Covid-Bonds» überaus kritisch. - 22. Mai 2020


Videos